Der Jeans-Vip Shop

Definitiv angesagte Jeans

Der Jeans-Vip Shop

Definitiv angesagte Jeans

5 Erstaunlich einfache Tricks Jeans weich machen

5 Erstaunlich einfache Tricks  um harte Jeans weich machen?

Ihrer neuen Jeans fehlt es an Weiche? Deine neue Lieblingsjeans fühlt sich ein wenig grob an? Hier sind einige Lösungen und Tricks , um Jeans weich zu machen.

Jeans weicher machen

Steife jeansjacke weich machen in dem Sie sie mit weißem Essig waschen

    • Weichen Sie Ihre Jeans oder Jeansjacke über Nacht in einem Becken mit kaltem Wasser ein, das ein halbes Glas weißen Essig enthält.
    • Am nächsten Morgen drehen Sie die Jeans von innen nach außen und waschen Sie sie allein im normalen Waschgang mit einer Dosis Waschmittel in der Maschine.
    • Dieser Trick macht die Jeans nicht nur weicher, sondern stärkt auch die Farbe für eine erste Wäsche.

Gut zu wissen Waschen Sie Ihre Jeans mit Weichspüler und Antikalk. Das macht sie geschmeidiger. Damit wird die Jeans nicht nach dem Waschen hart

Jeans beim Trocknen aufweichen

    • Trocknen Sie Ihre Jeans im Trockner mit drei Tennisbällen.
    • Der Wäschetrockner wird die Fasern erheblich aufweichen und die Tennisbälle erlauben es Ihnen, sie ein wenig zu brechen.
    • Verwenden Sie den Zyklus “Jeans“, “Sportbekleidung” oder “empfindliche Textilien” Ihres Wäschetrockners.

Jeans auf einem Heizkörper weich machen

    • Trocknen Sie Ihre Jeans lieber auf der Heizung als an der frischen Luft. Die Kälte neigt dazu, sich zu versteifen, während die Wärme sich entspannt. Achten Sie jedoch darauf, einen zu feuchten Raum, wie z.B. das Badezimmer, zu vermeiden.
    • Das Trocknen würde zu lange dauern und Ihre Jeans könnten Feuchtigkeitsgerüche speichern.

Jeans durch Tragen weich machen

Jeans weich machen - Wie zeigen wie Sie Jeans weicher machen können
Jeans weich machen

Tragen Sie Ihre Jeans nass, bis sie völlig trocken ist, damit sie perfekt zu Ihrer Form passt. Aber Vorsicht, es ist sehr unangenehm. Probieren Sie es im Sommer aus, um es ein wenig angenehmer zu machen.

Diese wenigen kleinen Tricks sollten Ihnen die ersten zufriedenstellenden Ergebnisse liefern und die Jeans weicher machen helfen. Sie können mehrere davon verwenden und die Vorgänge mehrmals wiederholen. Allerdings ist es das regelmäßige Tragen Ihrer Jeans, die es Ihnen ermöglicht, sich zu entspannen und sie weicher zu machen.

Zusätzliche Tipps

Zusätzlich zum Aufweichen der Jeans entfernt diese Methode die giftigen Chemikalien, die oftmals zur Herstellung dieses Kleidungsstücks verwendet werden. Weißer Essig ist nicht nur ein hervorragender Weichspüler, er ist auch ein starkes Desinfektionsmittel!

Wollen Sie, dass Ihre Jeans nach authentischer Provence riechen, nach frischer Luft, nach Exotik oder Frühlingsdüften? Nichts hindert Sie daran, gleichzeitig mit dem Essig ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzuzufügen: Lavendel, Eukalyptus, Zitrone, Ylang Ylang, Minze, süße Orange… Natürlich funktioniert dieser Trick auch mit leinenen Geschirrtüchern, Handtüchern, Laken, Wachstuch und jedem neuen und rauen Stoff.

Jeans weich machen in diesem Video